Die Geschichte der Lomi-Tradition

Die Lomi-Tradition, richtig Lomi Lomi Nui oder auch Lomi Lomi genannt, ist eine Massageform, die ursprünglich aus Hawaii stammt. Sie ähnelt in der Ursprungsform therapeutischer Körperarbeit. Die Massage dient nicht nur dem körperlichen Wohlbefinden sondern hat den Anspruch Körper und Seele ins Gleichgewicht zu bringen (im Hawaiianischen sagt man “Hoo’ponopono“. Die originalen Lomi-Massagen waren Teil einer Heilbehandlung, während die im Westen als Lomi Lomi angebotenen Massagen dagegen in erster Linie Wellness-Behandlungen sind.

In der Landessprache bedeutet lomi so viel wie reiben, kneten oder drücken, die Verdoppelung verstärkt diese Bedeutung. Nui heißt groß, wichtig oder einzigartig. Lomi Lomi Nui lässt sich also übersetzen als “einzigartiges starkes Kneten” als Begriff für eine spezielle Massageform.

Der Ursprung der Lomi-Massage

Lomi Lomi kommt aus der traditionellen hawaiianischen Heilkunst und war Bestandteil der dortigen Naturheilkunde, insbesondere der Kräuterheilkunde (la’au lapa’au). Diese wurde von schamanischen Heilern (kahuna) ausgeübt. Die Lomi-Massage war also ursprünglich ein Element bei der Behandlung von Krankheiten. Außerdem war sie Teil von Initiationsriten beim Übergang in einen neuen Lebensabschnitt und auch der Priesterweihe, weshalb im Westen mitunter von “hawaiianischer Tempelmassage” gesprochen wird. Über die Jahre entwickelten verschiedene Heiler eigene Massagestile, so dass es auch auf Hawai‘i  keinen “echten” Lomi-Stil gibt. Während der Christianisierung der hawaiianischen Bevölkerung durch amerikanische Missionare wurden die Ausübung der polynesischen Religion und somit auch die traditionellen Heilbehandlungen verboten. Nur als reine Entspannungsmassage blieb Lomi Lomi erlaubt. In Europa wurde sie Ende des 20. Jahrhunderts als Wellness-Massage bekannt. Westliche Interpretationen der schamanischen Philosophie auf Hawaii sind unter dem Namen Huna bekannt.

Wir fassen zusammen: Lomi Lomi Nui bedeutet Entspannung und Gleichgewicht für Körper, Geist und Seele: Die traditionelle hawaiianische Ganz-Körper-Massage war ursprünglich eine Tempelmassage. Durch Kneten, Streichen und Kreisbewegungen trägt die Lomi Lomi Nui in der ursprünglichen Form nicht nur zur Entspannung sondern auch zu Heilprozessen bei.